Arbeitsdienst

Ein gut funktionierendes Vereinsleben im TCW ist nur dann möglich, wenn die Mitglieder nicht nur aktiv Tennissport betreiben, sondern auch aktiv am Vereinsleben teilnehmen.
Unsere Tennisanlage bedarf einer ständigen Pflege. Schließlich wollen Sie alle, liebe Mitglieder, dass die Plätze und die Tennisanlage stets in einem einwandfreien Zustand sind und Sie in einem sauberen ordentlichen Umfeld den Tennissport ausüben können.
Wir sind daher vermehrt auf Eigenleistung angewiesen, damit wir kostengünstig die jährlichen "Wartungsarbeiten" auf unserer Tennisanlage erledigen können. Um dieses gewährleisten zu können, wurde schon vor Jahren ein Pflichtarbeitsdienst eingeführt.
Gemäß Hauptversammlungsbeschluss 2017 leisten aktive Spielerinnen und Spieler fünf Arbeitsstunden pro Jahr Arbeitsdienst, der ersatzweise (wie bisher) mit 15,-€ pro nicht geleistete Stunde berechnet wird.
Bei aktiven Mannschaftsspielerinnen und -spieler erhöht sich die Arbeitsdienstleistung auf acht Stunden pro Jahr.
Dieser mehrheitlich gefaßte Beschluss stellt eine moderate Anpassung an die Spielgemeinschaftspartner in Wernau dar. Die bisherige Regelung wird dadurch außer Kraft gesetzt und bereits im Jahr 2017 angewendet.
Dieser Antrag zielt in keinster Weise auf eine finanzielle Einnahme ab, sondern soll unseren Clubmitgliedern einen Anreiz geben, unsere Anlage gemeinsam zu pflegen und zu erhalten. Bezüglich der zusätzlichen Mannschaftspielerregelung wird der Vorstand bei Ersatzspielern eine großzügige Kulanz anwenden. Ebenso bei den Aktiven, die aus Altersgründen, Krankheit oder sonstigen verständlichen Gründen den Arbeitsdienst nicht ableisten können (Schwangerschaft).

Der Pflichtarbeitsdienst beginnt mit dem Erreichen des 16. Lebensjahr.
Verrechnung des Arbeitsdienstes:
Im ersten Jahr der Mitgliedschaft und bei Erreichung des Alters wird die Arbeitsdienstersatzleistung (75,-€) zusätzlich zum Jahresbeitrag erhoben. Im Folgejahr wird das Arbeitsdienstkonto, sofern der Arbeitsdienst geleistet wurde nicht belastet.
Bei erfolgter, rechtsgültigen Kündigung wird nach dem Austritt die Ersatzleistung erstattet, sofern der Arbeitsdienst im Kündigungsjahr geleistet wurde.

Seit Jahren haben wir weder die Mitgliedsbeiträge noch die Gebühren für Hallenstunden erhöht. Tragen Sie durch Ihre perönliche Arbeitsleistung dazu bei, dass sich keine Änderungen ergeben müssen.

Der Vorstand

(c) 2017 TC Wernau | powered by hosting.cbs-computer.de